Programme & Anlässe

/Programme & Anlässe
Programme & Anlässe 2018-11-28T00:03:00+00:00

Hier finden Sie Informationen zu Programmen und Projekten, die von GenAu Rheinau durchgeführt oder vom Verein gefördert werden sowie interessante Anlässe Dritter. Zu den geförderten Projekten zählen etwa der zwei-jährlich stattfindende Anlass „1001 Gemüse“ auf der schönen Klosterinsel in Rheinau, sowie ein bald startendes Förderprogramm für Züchtungen ohne Gentechnik.

1001 Gemüse & Getreide

Am 8. und 9. September 2018 fand im züricherischen Rheinau der 7. Vielfaltsmarkt unter dem Titel „1001 Gemüse & Getreide“ statt. 60 Austeller und Ausstellerinnen demonstrierten einmal mehr die enorme Breite unserer heimischen Landwirtschaft. Der Anlass findet jeweils alle 2 Jahre statt, nächstmals also im 2020!

>> Weitere Infos

Foodsave-Bankett

Erntedank auf dem Bahnhofplatz Bern
Freitag, 21. September 2018
www.foodsave-bern.ch

Total 45 Tonnen Nahrungsmittel pro Tag – so viel werfen Bernerinnen und Berner im Durchschnitt weg. Und das ist nur der Food Waste aus privaten Haushalten. Über die ganze Nahrungsmittelkette werden in der Stadt Bern täglich etwa 120 Tonnen Lebensmittel verschwendet.

Das ist uns nicht egal. Gemeinsam mit Spitzenköchen tischen wir Köstlich­ keiten aus der Foodsave­Küche auf und bitten zur langen, eleganten Speise­ tafel auf dem Bahnhofplatz Bern.

Alle sind eingeladen, mit uns ab 15 Uhr das Bankett aufzubauen oder ab 17.30 Uhr dazu zu sitzen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich (für Gruppen und Schulklassen erwünscht: info@foodsave­bern.ch).

>> Weitere Infos

Glyphosat und Gensoja in Argentinien

Glyphosat und Gensoja in Argentinien – Betroffene schildern die Folgen
Dienstag, 25. September 2018
19:30 Uhr
Unternehmen Mitte (Salon)
Gerbergasse 30, Basel

>> Weitere Infos

Bio-Bauern und Saatgutzüchter präsentierten sich an der ZüLa

Vom 29. Sept. – 8. Okt. 2017 fand parallel zur ZÜSPA auf der Offenen Rennbahn in Zürich Oerlikon die Zürcher Landwirtschaftsausstellung ZüLa statt. Von den 104‘000 ZÜSPA-Besuchern liessen sich nur wenige die farbenfrohe und vielfältige Präsentation der Zürcher Bauernschaft entgehen.

Der gemeinsam von den Vereinen Bio ZH & SH, Gen Au Rheinau und Bioverita getragene „Bio-Bereich“ war gut sichtbar und von attraktiver Aufmachung. Das Thema „Biosaatgut“ sprach die Leute an, ist doch den meisten die globale Konzentration im Saatgutmarkt ein Dorn im Auge.

Die Abendveranstaltung vom 6. Oktober unter dem Titel „Saatgut für die Welt von morgen“ bot den über 50 interessierten Gästen die einmalige Gelegenheit, mehr über die globale Problematik des Saatgutmarktes zu erfahren. Die Vorpremière des Filmes „Saatgut – Freiheit für die Vielfalt“ von Josef und Lotti Stöckli, Schenkon führte mit seinem kritischen Beitrag über Kolumbien auf verständliche Art ins Thema ein.

Foodsave-Bankett 2017 – Erntedank auf dem Bahnhofplatz Bern

Am Foodsave-Bankett vom 22. September 2017 in Bern trat der Verein Gen Au Rheinau als Gönner an die Öffentlichkeit. Der Anlass war ein voller Erfolg! Auf dem Bahnhofplatz konnte eine sehr grosse Öffentlichkeit erreicht werden. Das schöne Herbstwetter spielte mit und so kamen zu den zuvor informierten Teilnehmenden viele PassantInnen dazu, die spontan am Bankett teilnahmen. Die Teilnehmenden hatten ganz unterschiedliche Hintergründe: PassantInnen, Mitglieder der Kirche, ökologisch und politisch Engagierte, Schulklassen aber auch Menschen, die von der Gelegenheit eines kostenlosen Abendessens profitieren wollten. Schlussendlich wurden über 1500 Menüs ausgegeben, was noch einmal eine Steigerung gegenüber dem schon 2016 überwältigenden Ansturm bedeutet. 800kg Gemüse wurden verkocht zu 460kg Gemüse-Curry, dazu wurden 250kg Salat verzehrt. Dies war nur möglich dank der grossartigen Unterstützung von ca. 80 Freiwilligen. Der Abend wurde durch einen Gottesdienst in der Heiliggeistkirche und das gemeinsame Aufräumen des Platzes beschlossen.

Gezielte Unterstützung der Produktion von Bio-Saatgut

Von Juni – September 2017 lancierte der Verein Gen Au Rheinau eine erstmalige Wettbewerbsausschreibung zur Förderung von Projekten im Bereich der biologischen Züchtung, Vermehrung und Vermarktung von nachbaufähigen Nutzpflanzensorten. Die Inserate erschienen in den Zeitschriften „Bio aktuell“, „Beiträge“ und „Oekologie und Landbau“ sowie auf verschiedenen Websites.

Bis zum 10. September gingen insgesamt 6 Bewerbungen ein. Die vom Verein Gen Au Rheinau eingesetzte unabhängige Jury vergab folgende Beiträge:

  • Getreidezüchtung Peter Kunz (GZPK), Feldbach
    Zuschuss von CHF 20‘000.- an das Projekt zur Untersuchung der Eignung von Dinkel, Emmer, Triticale, Hart- und Weichweizen zur Griess- und Teigwarenherstellung.
    Zuschuss von CHF 20‘000.- an das Projekt zur Untersuchung der Röllfähigkeit bzw. Schäbarkeit bei neuen Sorten von Dinkel, Emmer und Sonnenblumen im Labormassstab.
  • Sativa Biosaatgut GmbH, Jestetten (DE)
    Darlehen von CHF 100‘000.- über 5 Jahre zur Unterstützung einer Investition in die bauliche Infrastruktur.
  • Schaffhauser Fernsehen AG, Schaffhausen
    Zuschuss von CHF 5‘000.- als Förderbeitrag an die Puuremärkt-Sendung

Der Verein Gen Au Rheinau will mit solchen Beiträgen in den kommenden Jahren die Züchtung und Vermehrung von nachbaufähigem Bio-Saatgut vorwärts bringen.

Verein Gen Au Rheinau an der Frühlingsshow im Herblingertal

An der Frühlings-Show vom 8./9. April im Herblingertal stellte sich der Verein Gen Au Rheinau gemeinsam mit Bio ZH/SH und der Sativa Rheinau AG der Öffentlichkeit. Das vielseitige Angebot an den Bio-Ständen kam dank blauem Himmel sehr gut an und die vielen Hobby-Gärtner konnten sich gerade rechtzeitig noch mit Bio-Saatgut für ihren Gemüsegarten eindecken.